Neuenburg am Rhein, 18.03.2017, von Marc Zapf

Auf dem Weg zum Atemschutzgeräteträger

Drei Helfer des Technischen Zuges zur Ausbildung bei der Feuerwehr Neuenburg

An mehreren Wochentagen und an zwei Wochenenden fand die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger für Feuerwehrangehörige und drei Helfer des THW Müllheim unter Leitung erfahrener Ausbilder der Feuerwehr Neuenburg statt. In insgesamt 24 Unterrichtsstunden wurden die theoretischen und praktischen Lerninhalte ausgebildet.

Zum theoretischen Grundwissen zählen dabei die Grundlagen der Atmung, die Atemgifte und ihre Wirkung auf den menschlichen Körper, sowie die Kenntnis über verschiedene Atemschutzgeräte und deren Funktion.

Nachdem das große Paket der theoretischen Lehrinhalte abgeschlossen war, ging es anschließend in die Praxis. Zunächst wurde das richtige An- und Ablegen des Atemanschlusses und der Geräte geübt, sowie mehrere Gewöhnungsübungen mit Maske und Preßluftatmer durchgeführt. Die Anforderungen an die zukünftigen Atemschutzgeräteträger (AGT) wurden im Rahmen der Ausbildung zunehmend gesteigert, um die Belastung unter realen Bedingungen zu üben.

So mussten die „Neulinge“ doch einiges über sich ergehen lassen. In der Atemschutzübungsanlage in Freiburg-Hochdorf wurden verschiedene praxisnahe Übungen durchgeführt. Dazu wurde die Orientierung im dunklen und vernebelten Raum, Leitersteigen und das Überwinden von Hindernissen und Engstellen mit der Atemschutzausstattung geübt. Die vorgegebenen Übungen waren als schwere körperliche Arbeit einzustufen, zumal der Geräteträger noch rund 20 kg Ausstattung (Atemschutzgerät, Maske, Einsatzanzug, Helm, etc.) mitführt.

Zum Abschluss kam die Ausbildung an einem Samstag, zunächst mit einer theoretischen Prüfung und einer darauffolgenden praktischen Ausbildungsprüfung. Der ein oder andere Teilnehmer hat in der Ausbildung schon sehr deutlich seine körperliche Belastungsgrenze erfahren müssen. Alle drei Atemschutzgeräteträger-Auszubildenden des THW Müllheim haben die Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen und dürfen jetzt in THW-Einsätzen Atemschutzgeräte tragen.

Ein großer Dank geht an die Ausbilder der Feuerwehr Müllheim und Neuenburg, die wie in den letzten Jahren eine interessante, abwechslungsreiche und vor allem lehrreiche Ausbildung durchgeführt haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: