Hoya, 12.03.2018, von Ortsjugendbeauftragter und Webteam

„Frischer Wind“ in der Ortsjugend

Vergangene Woche besuchte einer unserer Helfer den Lehrgang zum Ortsjugendbeauftragten (OJB) im THW-Ausbildungszentrum Hoya. Der Lehrgang zum Ortsjugendbeauftragten ist die Basis für einen Helfer, der in der THW-Jugendarbeit tätig ist.

Herzliche Begrüßung aller Teilnehmenden

Herzliche Begrüßung aller Teilnehmenden

Das typische Bild in einer Ortsjugendgruppe der THW-Jugend. Ein stetiger Wechsel der Jugendlichen. Die Neuen kommen, die Älteren verlassen die Gruppe und gehen in die Grundausbildungsgruppe - dem nächsten Schritt in Richtung Technischen Zug des THW. Eine Gruppe von teilweise noch untereinander unbekannten Kindern und Jugendlichen kommt zusammen, weil sie ein gemeinsames Interesse verfolgen. Noch nicht alle kennen sich. Um einer Gruppe den nötigen Zusammenhalt zu geben und untereinander vertrauter zu machen, bedarf es daher Teambildungs-Maßnahmen.

Diese und ähnliche Inhalte, wie zum Beispiel die rechtlichen Grundlagen, Regeln des Jugendschutzes, Aufsichtspflicht & Haftung sowie die THW-seitige Regelung der Jugendarbeit und vieles mehr, waren Hauptbestandteil des Lehrgangs zum Ortsjugendbetreuer (OJB), an dem Dominik Baltes vom 26. Februar bis zum 2. März am THW-Ausbildungszentrum Hoya teilnahm.
 
Der Lehrgang ging von Montag bis Freitag und wurde von zwei Dozenten geleitet, welche hauptberuflich Sozialarbeiter sind. Selbst verfügen sie aber auch über eine langjährige Erfahrung aus der Jugendarbeit im Technischen Hilfswerk. Nach zahlreichen Unterrichtsstunden, vielen spannenden Diskussionen und praktischen Übungen folgte am Freitag dann die schriftliche Prüfung. Diese um zu schauen, ob das Gelernte auch verstanden wurde. Alle Teilnehmer schlossen diese Prüfung erfolgreich ab. Gratulation hierzu.
 
Nach erfolgreichem Bestehen ist man nun als Ortsjugendbeauftragter berechtigt, die sogenannte Jugendleiter-Card (Luleica) zu beantragen. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber und Inhaberinnen. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Daneben bietet sie viele Vorteile und Vergünstigungen, aber auch Förderungen speziell für die Jugendarbeit.
 
Unser Betreuerteam besteht somit aus vier Ortsjugendbeauftragten. Dies sind Benjamin Rißmann, Christoph Kappeler, Dirk Zapf und neu Dominik Baltes.
 
Wenn auch Du einmal in die Jugendgruppe reinschnuppern willst, dann schau freitags ab 18:30 Uhr zum Jugenddienst mal vorbei. Sonst meldest Du Dich bei unseren Ortsjugendbeauftragten per E-Mail. Auch auf unserer Facebook oder Instagram-Seite findest Du regelmäßig Neuigkeiten über uns.


  • Herzliche Begrüßung aller Teilnehmenden

  • Herzliche Begrüßung aller Teilnehmenden

  • Unterricht am THW-Ausbildungszentrum Hoya

  • Unterricht am THW-Ausbildungszentrum Hoya

  • Auch Führung will gelernt sein

  • Auch Führung will gelernt sein

  • Recht und Gesetz - auch Bestandteil der THW-Jugendarbeit

  • Recht und Gesetz - auch Bestandteil der THW-Jugendarbeit

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: