Wagshurst, 29.10.2016, von Marc Zapf

Behelfsbrücke für die K5311 errichtet

THW Ortsverbände Achern und Müllheim bauen eine Behelfsbrücke entlang der K5311 nahe Achern-Wagshurst.

Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen der K5311 zwischen Achern-Wagshurst und Rheinau-Rheinbischofsheim, muss eine Brücke entlang dieser Trasse erneuert werden. Um während der Bauzeit die Strasse befahrbar zu halten, kommen die Kräfte des THW zum Einsatz.

Der Ortsverband Müllheim verfügt über eine von zwei Brückenbaueinheiten in Baden-Württemberg. Diese Fachgruppe ist in der Lage, aus Holz, Stahl, oder wie in diesem Fall mit einem Brückenbausystem behelfsmäßige Brücken und Übergänge kurzfristig zu errichten. Der heimische THW Ortsverband Achern leistete an diesem Samstag personelle Untersützung.

Die zum Einsatz kommende Behelfsbrücke des Typ „Bailey“ hat eine Länge von 18,80 Meter und eine nutzbare Breite von 3,20 Meter. Bei einem Eigengewicht von 14 Tonnen kann sie von Fahrzeugen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 5 Tonnen befahren werden. Der Brückenkörper aus einer fachwerkähnlichen Stahlkonstruktion wurde von den THW Helfern unter Anleitung der Brückenbauhelfer vor Ort montiert.

Die Besonderheit der Bailey Brücke ist, dass sie vollständig von Hand ohne Kran oder Gabelstapler aufgebaut werden kann. Im vorliegenden Fall musste aufgrund von Platzmangel jedoch ein Kran genutzt werden, um die Brücke einzuheben. Nachdem die vormontierte Brücke mittels eines Autokrans an ihren Einsatzort bewegt wurde, konnte der hölzerne Fahrbahnbelag montiert werden. Sobald der Auftraggeber die Auffahrrampen fertiggestellt hat, kann die Brücke genutzt werden.

Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Landratsamt Ortenaukreis, der Ortsverwaltung Achern-Wagshurst und den THW-Ortsverbänden. Dabei haben alle Beteiligten ihren Nutzen an dem Bau der Behelfsbrücke. Für den Verkehr und Anlieger steht weiterhin eine Brücke zur Verfügung, die weite Wege während der Sanierung der alten Brücke erspart. Die THW-Kräfte haben eine realistische Übungssituation, um ihr erlerntes Wissen praktisch anzuwenden.

Der Aufbau der Brücke ist für die Helfer eine gelungene Übung, um in Einsatzfällen, beispielsweise bei defekten Brücken schnell Ersatz herstellen zu können. Um im Einsatzfall ein eingespieltes Team zu sein, dass mit passenden Handgriffen schnell und effektiv Brücken baut, benötigen die THW-Helfer der Fachgruppe Brückenbau solche Ausbildungsveranstaltungen, um ihr ehrenamtlich erworbenes Fachwissen, getreu dem Motte "Übung macht den Meister", auf dem laufenden zu halten.

Weitere Berichte und Videos finden Sie:


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: