29.04.2017, von Marc Zapf

Brücken verbinden

Vier Ortsverbände errichten gemeinsam eine Straßenverkehrsbrücke in Öttenhofen.

Samstagmorgen um 10 Uhr wurde der erste Bolzen eingeschlagen. Um 16 Uhr war das Brückenwerk vollendet. Die circa 20 Helferinnen und Helfer aus den Ortsverbänden Achern, KünzelsauPfedelbach und Müllheim schlugen während des Einsatzes unzählige Bolzen in die vorgeplanten Öffnungen, um am Ende aus einer Vielzahl von Einzelteilen eine vollständige und einsatzbereite Behelfsbrücke fertigzustellen.

Die dreiwandig-einstöckige Behelfsbrücke vom Typ Bailey mit einer Länge von 15,25 Metern und einer Brückenklasse BK 30 wird in den kommenden Monaten durch die Gemeinde Ottenhöfen genutzt, um den Verkehr während Bauarbeiten an einer Hauptverkehrsverbindung umzuleiten. Ohne die vom THW gebaute Behelfsbrücke, wäre die Geduld der Anwohner und Verkehrsteilnehmer weit stärker gefordert als mit der durchgeführten Maßnahme.

Die Fachgruppe Brückenbau aus dem Ortsverband Pfedelbach unterstütze mit Material und einem Aufbauteam das Brückenbauteam aus dem Müllheimer Ortsverband. Der Ortsverband Achern als örtlich zuständiger Ortsverband wurde in die Bauarbeiten einbezogen, um im Einsatzfall ausgebildet zu sein.

Dieser Brückenbau soll keine Konkurrenz zu privaten Firmen sein, sondern dient der wichtigen Übung für die Fachgruppen Brückenbau aus Pfedelbach und Müllheim. Mehrere Brücken in wenigen Tagen zu errichten, wie 2002 beim Elbehochwasser, kann im Katastrophen-Einsatz nur gelingen, wenn jeder Handgriff sitzt und nicht erst überlegt werden muss. Auch in den vergangenen Jahren waren bei mehreren Ereignissen die Brückenbauspezialisten des THWs gefordert.

Aufgrund der regelmäßig stattfindenden Übungen und der Vorhaltung entsprechenden Brückenmateriales durch das BMVI können auch kurzfristig bei Hochwasserkatastrophen und Überschwemmungen im Bedarfsfall Brücken für den Pkw-, Fußgänger- oder Schwerlastverkehr der Bevölkerung errichten werden.

Die Vorbereitungen für den Brückebau laufen seit mehreren Monaten. Es müssen eine Vielzahl von Dingen organisiert und koordiniert werden. Ebenso wurden am letzten Wochenende bereits neue Fahrbahnbeläge angefertigt. Hierzu konnten unsere Helfer auf die Unterstützung der Schreinerei Stein aus Heitersheim zurückgreifen. Vielen Dank hierfür.

Ein großer Dank geht ebenfalls an den THW Ortsverband Bühl/Baden. Die Helferinnen und Helfer des Pfedelbacher Ortsverbandes fuhren am Tag vor dem eigentlichen Brückenbau bereits an. Die Fahrzeiten und die Bauzeiten hätten dies an einem Tag nicht ermöglich. Durch die Bühler Kameraden unter Leitung von Ortsbeauftragten von Dombrowski wurde den Pfedelbacher Brückenbauspezialisten Verpflegung als auch eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: